Choose your region

SMARTPHONE–STUDIE: ES KOMMT DOCH AUF DIE GRÖßE AN!

Um ihre Lieblingsserien auch unterwegs genießen zu können, tendieren Frauen zu
Smartphones mit großem Display und guter Multimedia–Funktionalität

Frankfurt a. M., Februar 2014 – HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer mobiler Innovationen hat zusammen mit dem Markt– und Sozialforschungs–Institut TNS Emnid eine Studie durchgeführt, welche die Smartphone-Vorlieben von Frauen näher beleuchtet. Innerhalb der Online-Umfrage, an der insgesamt 1.000 Frauen zwischen 20 und 50 Jahren teilgenommen haben, wurde deutlich, dass mit rund 70 Prozent ein Großteil aller befragten Frauen ein großes Display bevorzugt. Die Gründe: von leichterem Tippen über eine bessere Fotopräsentation bis hin zum besseren Film-/ Seriengenuss. „Die Zahlen bestätigen uns in unserem Vorgehen, auch hochwertig designte Smartphones mit größeren Display-Diagonalen zu entwickeln“, so Daniel Hundt, Creative Director bei One & Co., der Designschmiede von HTC. „Wir sind davon ausgegangen, dass das HTC One max mit seinem großen Display vor allem bei Frauen sehr beliebt sein wird. Die Studie hat nun die Begründungen dafür geliefert und bestätigt den von uns beobachteten Trend hin zu größeren Displays.“ In einer Frauenhandtasche spielt die Smartphone-Größe keine Rolle, deshalb achten Frauen bei der Wahl ihres Smartphones eher auf persönliche Nutzungsvorlieben als auf Zollangaben. Welche Vorlieben das sind, hat HTC in der Studie aufgedeckt.

Seriengenuss auch unterwegs – aber bitte mit Stil

   

Dass frau sich ein großes Display wünscht liegt nicht zuletzt daran, dass sie nicht mehr auf ihre Lieblingsserie verzichten möchte. Ob aktuelle Serienhits wie „Breaking Bad“ und „House of Cards“ oder Klassiker wie „Sex and the City“ oder „Desperate Housewives“: im Zeitalter von Video on Demand, Mediatheken und Smartphones ist die Serie immer dabei. Rund 72 Prozent der 20 bis 30-Jährigen sehen sich regelmäßig Videos auf ihrem Smartphone an, jede dritte Frau in diesem Alter streamt sogar Filme und Serien direkt auf das Smartphone. Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein edles und aussagekräftiges Design. So legt eine sehr große Mehrheit von fast 80 Prozent Wert auf die Optik ihres mobilen Begleiters. Dabei spielt auch das Material des Gerätes eine Rolle: bei über 60 Prozent der jüngeren Frauen sollte es lieber Metall statt Plastik sein. Das Smartphone ist damit nicht nur ein Kommunikationsgerät, sondern auch ein prestigeträchtiges Status-Objekt.

One for all: Das Smartphone ersetzt PC und Tablet

Die Umfrage im Auftrag von HTC zeigt darüber hinaus, dass das Smartphone immer häufiger auch für Aktivitäten, die bisher eher auf dem PC oder Tablet ausgeführt wurden, verwendet wird. So zeigen rund 80 Prozent der 20-30-jährigen Frauen regelmäßig Freunden und Verwandten Fotos oder Videos z.B. aus dem letzten Urlaub auf dem Smartphone. Damit liegt diese Präsentationsform weit vor der via Computer, der nur von 48 Prozent der Befragten regelmäßig zur Dia-Show genutzt wird. Gerade unterwegs ersetzt das Smartphone auch das Tablet, das viele Frauen – trotz großer Handtasche – nicht zusätzlich mitnehmen möchten. So gaben 72 Prozent der Befragten an, dass ihr Smartphone bereits alle Funktionen ihres Tablets erfüllt. Das ist auch der Hauptgrund dafür, warum es 80 Prozent der Frauen als unnötig empfinden zwei Geräte mitzunehmen und daher auf das Tablet verzichten.

   

Es kommt doch auf die Größe an

Es gibt die verschiedensten Gründe für die Auswahl eines Smartphones. Doch den Trend hin zum größeren Display hat die Studie eindeutig bestätigt: 90 Prozent der befragten Frauen möchten mindestens die bisherige Display-Größe beibehalten oder ein größeres Gerät kaufen. Besonders bei Geschäftsreisenden, die viele Emails schreiben müssen oder auf einer langen Zugfahrt gerne mal einen Film ansehen, ist das von Vorteil. Für alle, die aber dennoch ein kleines Smartphone bevorzugen, weil es handlicher oder leichter ist: mit der „One Familie“ von HTC – bestehend aus den drei Geräten HTC One, HTC One mini und HTC One max – ist für jede Frauenhand das passende Smartphone im Portfolio.

Über HTC

Die HTC Corp. wurde 1997 gegründet und ist auf das Design und die Fertigung von innovativen mobilen Geräten spezialisiert.

Seit der Gründung ist HTC zu einem der erfolgreichsten Hersteller von Geräten für das Betriebssystem Microsoft Windows Mobile und Android avanciert. Das Unternehmen hat spezielle Partnerschaften mit den wichtigsten Mobilfunk-Marken aufgebaut – darunter mit den fünf führenden Betreibern Europas und den Top-Vier in den Vereinigten Staaten sowie mit vielen der erfolgreichsten asiatischen Mobilfunkanbieter.

HTC zählt zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen im Mobilfunkmarkt. Das Unternehmen ist an der Taiwan Stock Exchange notiert (5598). Weitere Informationen stehen unter www.htc.com zur Verfügung.

Pressekontakt:

Harvard – Good Relations Group GmbH

Alexander Siegmund
Senior Account Manager
Implerstraße 26
81371 München

Tel.: 089/ 53 29 57 -35
Fax: 089/ 53 29 57 -888

alexander.siegmund@harvard.de

Harvard – Good Relations Group GmbH

Alexander Seiche
Account Executive
Implerstraße 26
81371 München

Tel.: 089/ 53 29 57 -36
Fax: 089/ 53 29 57 -888

alexander.seiche@harvard.de