Optischer Bildstabilisator:Deutlich schärfere Bilder

Eine der häufigsten Beschwerden in Bezug auf Smartphone-Kameras war immer die fehlende Schärfe der Fotos. Hierfür gibt es zwei Hauptursachen:

  1. Die Zeit, die es braucht, um ein Bild aufzunehmen. Dies führt zu Streuung der auf den Sensor einfallenden Lichtstrahlen.
  2. Das physische Wackeln der Hand, während die Kamera gehalten oder der Auslöser gedrückt wird.

Um das erste Problem zu lösen, ist die HTC-Kamera nun in der Lage, Fotos in voller Auflösung in lediglich 1/48 Sekunde gegenüber 1/30 Sekunde bei Modellen anderer Hersteller und beim HTC One X (2012) aufzunehmen. Dies bedeutet eine erheblich verbesserte Versschlusszeit einer Smartphone-Kamera. Fotos und Videos werden damit in allen Situationen schärfer und klarer.

Um die physische Bewegung zu kompensieren, haben wir einen physischen, optischen Bildstabilisator im neuen HTC One-System installiert. Optische Bildstabilisatoren gibt es bei Digitalkameras schon lange, aber für Smartphone-Kameras bedeutet dies einen Meilenstein in ihrer Entwicklung. Das spezielle Bilderfassungsgyroskop im HTC registriert zuverlässig jede Bewegung der Kamera. Das Objektiv wird physisch in die entgegengesetzte Richtung bewegt, um das Wackeln des Geräts auszugleichen.





Dies ist effektiver als digitale Bildstabilisatoren, die bei vergleichbaren Modellen zum Einsatz kommen, da eine echte physische Bewegung zur Kompensation genutzt wird. Ein digitaler Bildstabilisator verarbeitet lediglich das Bild oder Video und schneidet die Teile ab, die verwackelt sind. Dies beeinträchtigt die Auflösung, und es wird mehr Zeit für die Berechnung der Stabilisierung benötigt.

Die Entwickler bei HTC haben erhebliche Fortschritte erzielt und die Bildstabilisatorkomponente so weit verkleinert, dass sie im ansprechenden Formfaktor des neuen HTC One Platz findet. Diese fortschrittliche Technologie kann Bewegungen auf zwei Achsen kompensieren und arbeitet mit einer sehr hohen Frequenz von 2000 Hz. Das heißt, sie erkennt Neige- und Drehbewegungen der Kamera und gleicht diese Bewegungen 2000 Mal pro Sekunde aus. Das ist sehr viel schneller als bei vergleichbaren Smartphone-Kameras mit optischem Bildstabilisator. Während andere Systeme zur optischen Bildstabilisierung möglicherweise nur eine Bewegungsachse kompensieren können, erlaubt das System von HTC ein Kippen der Linse vom Mittelpunkt aus um durchschnittlich 1 Grad in jede Richtung, sodass Bewegungen in verschiedenen Bewegungsrichtungen ausgeglichen werden.

Durch die Kombination des hochempfindlichen UltraPixel-Sensors von HTC mit dem optischen Hochfrequenz-Bildstabilisator, schnellen Verschlusszeiten und einer großen f/2.0-Blende kannst Du nicht nur fantastische Bilder und Videos von feststehenden Objekten bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen, sondern darüber hinaus scharfe und unverzerrte Actionaufnahmen machen, und das alles ohne Blitz. Mit anderen Worten: unglaubliche Schnappschüsse von schnellen Motiven und Personen bei wenig Licht, egal ob drinnen oder draußen!

Beim Aufnehmen von Fotos kompensiert der optische Bildstabilisator die Bewegungen der Hand während der Aufnahme. Dies ist vor allem bei langen Verschlusszeiten notwendig, und Tests in unseren Labors haben gezeigt, dass der optische Bildstabilisator zuverlässig klare und verzerrungsfreie Fotos bei so langen Verschlusszeiten wie 1/7,5 Sekunde ermöglicht. Es wird jedoch äußerst selten oder gar nicht vorkommen, dass die Kamera eine so lange Verschlusszeit benötigt, da der neue Sensor mit seiner beeindruckenden Lichtausbeute auch bei schlechten Lichtverhältnissen mit kurzen Verschlusszeiten von 1/48 Sekunde hervorragende Bildergebnisse erzielt.

Bei Videoaufnahmen war es schon immer eine der größten Herausforderungen, weiche Bewegungsabläufe und Schwenks im endgültigen Video zu erzielen. Wenn die Kamera frei in der Hand gehalten wird, sind auf dem Video selbst kleinste Bewegungen deutlich zu sehen. Mit dem optischen Zwei-Achsen-Bildstabilisator wird das Hintergrundwackeln wirksam eliminiert, sodass Videos ruhig wirken und in ihrer Qualität den flüssigen Schwenks und Aufnahmen ähneln, die sonst nur mit einer professionellen Videoausrüstung möglich sind.